Projektwoche „Sei nicht dumm-frag warum!“

Unter diesem Motto arbeiteten die knapp 100 Schülerinnen und Schüler der KGS Flerzheim eine Woche lang zu den verschiedensten Themen aus dem Bereich „Naturwissenschaften und Technik“.
Die Idee dazu entstand im Rahmen der zahlreichen Aktivitäten der Stadt Rheinbach zur Initiative des Landes NRW zdi (Zukunft durch Innovation) und MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Jedes Kind konnte aus einem von Lehrerinnen und Eltern vorbereiteten Angebotsspektrum vier Tagesworkshops auswählen und zu den verschiedensten Schwerpunkten forschen, entdecken, entwickeln, ausprobieren …..
So knallte und puffte es reichlich bei den chemischen Zaubereien, schöne laute Töne wurden beim Schallprojekt produziert und bei der Gruppe Feuer/Oxidation überzeugte das Produkt: leckere Karamellstangen begeisterten nicht nur die Kinder. Im Keller des Schulhauses wurde ein Motor auseinandergebaut und wieder zusammengeschraubt, bei der Gruppe Elektrizität entstanden kleine Geschicklichkeitsspiele und beim Thema Luft konnte man Windrädchen herstellen und draußen ausprobieren. Andere Gruppen beschäftigten sich mit Themen wie Minerale, Kräuter, Wasser, Informatik, Bienen oder Pferde. Bei den Maltesern lernte man vieles über Verbände und andere Hilfsmaßnahmen am Unfallort, die Feuerwehr Flerzheim zeigte den Kindern nicht nur, woher das Wasser zum Löschen kommt. Natürlich durften die Kinder auch die Fahrzeuge genau inspizieren. Eine Kindergruppe begab sich mit Heinrich Pützler im Rheinbacher Wald auf die Suche nach Tierspuren. So war eigentlich jeder Tag ein Höhepunkt. Eine ganz besondere Aktion war der gemeinsame Ausflug aller Kinder ins Odysseum nach Köln. Begleitet von den Lehrerinnen und Lehrern sowie 12 Oberstufenschülerinnen und –schülern des Städtischen Gymnasiums Rheinbach tauchten alle in die „Welten“ des Odysseums ein und erlebten spannende Stunden.